Prinz Top-Guide Köln 2011

POISSON
Küche*****
Atmosphäre****

Alles ist elegant, alles ist sehr modern – und angenehm clean. Alle wirken geschäftig.

Eines ist sicher: ein romantisches Candlelight-Dinner funktioniert hier nicht, schon allein wegen der herrlich zu beobachtenden offenen Küche. Man merkt dem Poisson seine Lage in direkter Nähe zum Shopping-Trubel an.

Aber genauso sicher ist: Viel besser wird Fisch in Köln kaum serviert. Die ganze Sorgsamkeit und Phantasie, mit der Ralf Marhencke und sein Team die Schäumchen, die marktfrischen Zutaten und vor allem die mitunter raren Meeresbewohner zubereiten und anrichten, ist einfach einmalig. Die aktuelle Karte ist immer auf die jeweilige Saison ausgerichtet: Im Spätsommer feierten allein die Nebendarsteller wie Steinpilze, Kürbis oder Zwetschgen schon große Feste. Wen dann noch Auricher Matjes, ausgefallene Austernsorten, eine Meeräsche und Bergische Flusskrebse ihren Weg in die Wolfsstrasse und auf die perfekt inszenierten Teller finden, droht man schon mal, vor Glück durchzudrehen – wenn man sich nicht benehmen müsste.

Und dann dieses Mohnküchlein zum Abschluss – ein Wahnsinn!

– Prinz Redaktion

Schreibe einen Kommentar

*